Sonne, Strand & Pina Colada

  • Geschrieben am
  • Geposted in Reisen
Sonne, Strand & Pina Colada

Über unseren zweiten Urlaub auf der Vulkaninsel Teneriffa.

Teneriffa - Insel des ewigen Frühlings und einfach unglaublich perfekt für Menschen im Rollstuhl. Das Klima ist wunderbar, denn die konstanten Temperaturen im 20 bis 27 Grad Bereich sind optimal für Menschen wie mich. Aufgrund meiner Lähmungshöhe funktioniert die Temperaturregulierung meines Körpers nicht mehr. So ist mir im Winter im kalt, weil sich mein Körper nicht aufwärmen kann und ich komplett auskühle und im Sommer habe ich immer die Gefahr eines Hitzschlages, weil ich nicht schwitzen kann. Daher sind die Kanaren mit ihren konstanten Frühlingstemperaturen ein perfektes Reiseziel. Weiters ist Teneriffa vorbildlich barrierefrei, überall gibt es Rampen, man kann sich alle Hilfsmittel ausleihen und sehr, sehr viele Hotel haben tolle, behindertengerechte Zimmer.

 

Wir haben diesen Urlaub im Hotel Gran Meliá Palacio de Isora verbracht. Ein sehr schönes und riesiges Hotel mit einem atemberaubenden Infinity Pool und einer tollen Lage. Unser Zimmer war sehr geräumig und auf jeden Fall durchgestylt. 

 

 

Das Badezimmer war auch ganz in Ordnung, ich würde die Schulnote 2 für die Barrierefreiheit vergeben. Der Bereich um die Toilette war etwas eng und das Waschbecken unterfahrbar, aber sehr hoch für mich.

 

 

Wie bereits erwähnt ist das Hotel riesengroß, eine kleine Stadt für sich. Leider sind die Wege deshalb ziemlich lang, vor allem wenn man auf Lifte angewiesen ist. So war es immer eine halbe Weltreise, um vom Pool ins Zimmer oder vom Zimmer ins Restaurant zu kommen. Grundsätzlich ist die komplette Anlage aber wirklich barrierefrei. Der Pool ist unglaublich schön, einer der größten Hotelpools Europas und verbreitet auf jeden Fall Urlaubsfeeling. Besonders zu erwähnen ist, dass das komplette Personal immer sehr freundlich war und wir uns sehr wohl gefühlt haben. Was uns als eher negativ in Erinnerung bleibt ist, dass es überall sehr voll und laut war. Vor allem im Hauptrestaurant Pangea (mit Buffet) war es extrem. Kantinencharakter mit Lärm, schreienden und rennenden Kindern und dazu noch schmutzigen Tischen, Stühlen und Geschirr. Erholung Fehlanzeige. 

 

 

Wir haben uns deshalb gerne an den kleinen Sandstrand zurückgezogen, der sich in Hotelnähe befindet und wo es so unglaublich ruhig und idyllisch war. Diesen Strand erreicht man über eine recht neu angelegte Strandpromenade. Ein wirklich netter Spaziergang mit traumhaftem Aus- und Weitblick.

 

 

To cut a long story short: Ich kann dieses Hotel durchaus weiterempfehlen und wir würden dort auch nochmal Urlaub machen.

Mehr Infos zum Hotel: www.melia.com

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »